Über das Verfahren der Ausbürgerung aus dem russischen Staatsverband

Russische Staatsangehörige, die im Ausland ständig leben, stellen gemäß §32 Abs. 2 des Gesetzes der Russischen Föderation „Über die Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation" vom 31.05.2002 N62-FS persönliche Anträge auf Änderung der Staatsangehörigkeit bei den diplomatischen und konsularischen Vertretungen der Russischen Föderation im Ausland, wo die angemeldet sind. Die Vorlage des russischen Auslandspasses ist dabei erforderlich. Nach der Prüfung der Angelegenheit von den zuständigen russischen Behörden werden entsprechende Ausbürgerungsbescheinigungen ausgestellt, Auslands- und Inlandspässe der Antragsteller entzogen und vernichtet. Das Muster der Ausbürgerungsbescheinigung ist in den rechtlichen Verordnungen festgesetzt.